Neu bei uns

Wir machen ab jet­zt trans­par­ent », wie sich bei unseren Pro­duk­ten die Abgabepreise an Händler zusam­menset­zen.

leipspeis | Ölmühle Leipzig und Manufaktur für Brotaufstriche | Ölmühle Leipzig
744
page-template-default,page,page-id-744,tribe-no-js,tribe-bar-is-disabled,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,side_menu_slide_from_right,qode-child-theme-ver-,qode-theme-ver-7.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.2,vc_responsive
 

Ölmühle Leipzig

Wir sind Clau­dia Friedrich und Patrice Wol­ger – Ölmül­lerin und Ölmüller aus Lei­den­schaft. Vor drei Jahren lern­ten wir uns ken­nen und merk­ten schnell, was uns verbindet: die Liebe zu regionalen Lebens­mit­teln, das gemein­same Kochen und unser Forscher­drang. Wir möcht­en ein­fach ALLES über die Her­stel­lung der von uns ver­wen­de­ten Pro­duk­te erfahren: von der Aus­saat bis zum Teller.

Deshalb besuchen wir regelmäßig Höfe und handw­erk­liche Betriebe in und um Leipzig. Wir beobacht­en die Tiere und deren Hal­tung, die unberührte und bewirtschaftete Natur, erleben die Men­schen bei ihrer Arbeit und sehen, welche Maschi­nen not- wendig sind, um Essen zu pro­duzieren. All diese Erfahrun­gen nehmen wir mit nach Hause und kreieren hier mit Hingabe und im Ein­klang von Kopf, Herz und Hand neue Lebens­mit­tel.

Als Patrice für seine Bro­tauf­strich-Pro­duk­tion verge­blich nach lokalen Bio-Ölen suchte, entschloss er sich 2015 kurz­er­hand, eine kleine Ölmüh­le zu grün­den. Für uns ist es ein großer Erfolg, dass es in Leipzig wieder eine Ölmüh­le gibt. Bei uns kön­nen Gäste beobacht­en, wie sich das frisch gepresste Öl seinen Weg vom Press­werk in das Ölfass bah­nt. Das Sehen, Verkosten und Riechen macht einen Besuch der ÖLmüh­le Leipzig zu ein­er sinnlichen Erfahrung.

Die Reise unser­er Öle …

… begin­nt jedes Jahr auf den Feldern Sach­sens und Thürin­gens.

 

Wenn dann die Saat­en im Spät­som­mer und Herb­st geern­tet,
gere­inigt und scho­nend getrock­net wur­den, erhal­ten wir die Samen in Papier­säck­en und lagern sie direkt neben unser­er Ölmüh­le.

Wir ver­ar­beit­en die ver­schiede­nen Saat­en in ein­er eige­nen Ölmüh­le mit Sch­neck­en­press­werk in Leipzig-Plag­witz. Dabei acht­en wir darauf, dass alle Bio-Öle unter 38 ° (Ablauftem­per­atur) gepresst wer­den. Sie bleiben unge­filtert und wer­den nach kurz­er Zeit händisch in Flaschen abge­füllt.

Unsere Bio-Öle wer­den mehrmals im Monat je nach Bedarf
in kleinen Char­gen gepresst. Damit stellen wir sich­er, dass die wertvollen Inhaltsstoffe und der authen­tis­che Geschmack unser­er naturbe­lasse­nen Bio-Öle erhal­ten bleiben.

So sind unsere Öle reich an Schweb­stof­fen und die Wirkkraft ihrer wertvollen Inhaltsstoffe bleibt möglichst lang erhal­ten. Nach dem Öff­nen empfehlen wir die Lagerung im Kühlschrank und den raschen Ver­brauch.

 

Frisch auf den Leipziger Tisch – lautet unser Mot­to.

Torsten Klinge baut 20 km nördlich von Leipzig auf 50 ha Raps an, welch­er im Früh­ling goldgelb seine Blüten zur Sonne streckt, später verblüht, über den Som­mer hin trock­net und die dun­klen Rapsperlen in den Schoten aus­bildet.

Im thüringis­chen Beck­en, in Mit­tel­söm­mern, 140 km von Leipzig ent­fer­nt, pflanzt Ralf Marold gemein­sam mit sein­er Tochter Johan­na auf 95 ha unter­schiedliche Ölsaat­en an. Hier ste­hen wir im Som­mer in son­nen­gel­ben Senf­feldern, zwis­chen den bis zu vier Meter hohen Hanf­pflanzen oder in einem Meer aus lila leuch­t­en­den Mohn- und hellb­blauen Lein­blüten.

Unsere Öle

Viele gute Infor­ma­tio­nen wie Geschmack und Farbe, Inhaltsstoffe, Gesund­heit­sideen, die Ver­wen­dung in der Küche und unser Lieblingsrezept find­et ihr hier beim jew­eili­gen ÖL »