Neu bei uns

Wir machen ab jetzt trans­pa­rent », wie sich bei unse­ren Pro­duk­ten die Abga­be­prei­se an Händ­ler zusam­men­set­zen.

leipspeis | Ölmühle Leipzig und Manufaktur für Brotaufstriche | tofu küsst wirsing
79
single,single-portfolio_page,postid-79,tribe-bar-is-disabled,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,side_menu_slide_from_right,qode-child-theme-ver-,qode-theme-ver-7.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

tofu küsst wir­sing

Category
Brotaufstrich
Über das Produkt:

Unser Aufstrich tofu küsst wirsing ist die kräftig-urige Liaison zwischen pfannengerösteten Wirsingblättern und rebellisch geräuchertem Tofu.

Zutaten und Herkunft: 58 % Wirsing* (Leipziger Umland), 22 % Wasser, 8 % Zwiebeln* (Leipziger Umland), 8 % Räuchertofu (Soy Rebels Berlin; Sojabohnen aus niedersächsischem Landbau), 3 % Kartoffeln* (Leipziger Umland), Sonnenblumenöl* (Sachsen), Salz (Halle), Kümmel* (Österreich), Majoran* (Österreich), Chili* (Sachsen)

* ökologischer Landbau

Damit sind wir zufrieden:

  • das gesamte verwendete Gemüse stammt aus Leipzig bzw. von Höfen aus dem Leipziger Umland;
  • der Räuchertofu wird aus niedersächsischen Sojabohnen vom befreundeten Berliner Tofu-Kollektiv „Soy Rebels“ in Handarbeit hergestellt; frisch geräuchert kommt er per Mitfahrgelegenheit nach Leipzig;
  • das Sonnenblumenöl wird in der Ölmühle „Willy Weises Erben“ in Oberbobritzsch kalt gepresst;
  • das naturbelassene Salz kommt per Mitfahrgelegenheit vom Halloren- und Salinemuseum Halle (Saale) nach Leipzig;
  • der Chili wird im Rehabilitationszentrum „Gut Gamig e.V.“ angebaut, erntefrisch versandt und in Leipzig luftgetrocknet.

Das wollen wir verbessern:

  • der Kümmel und der Majoran werden von der Firma Sonnentor in Österreich angebaut
    → unser Ziel ist es, die benötigten Mengen aus der Region zu beziehen